Information
Magazin Proluftfahrt
Motorflug
Petitionen Luftfahrt
Ultralightflug
Fliegen Historisch
Zeitgeschichte
Impressum
 


Flugdurchführung Nur der PIC trägt die Verantwortung.

Vielen Dank für die Unterstützung der PET "Fliegen ohne Flugleiter" und auch der PET zur "ZÜP" - dem "deutschen Schwachsinn" mit System.

Flugdurchführung nach "eigenem Ermessen", denn nur der PIC entscheidet und trägt die Verantwortung.


Die genannte Absprache mit dem PET ist korrekt wiedergegeben. Ich werde sehen, was das Bundesverkehrsministerium dazu zu sagen hat und mich dann ggfs. wieder an den Petitionsausschuss wenden.

In jedem Fall gedenke ich - ähnlich wie bei der ZÜP - nicht klein beizugeben und den Schwanz einzuziehen, denn ich habe kein "Einzieh-" sondern eher ein robustes "Tundrafahrwerk", bestens geeignet auch für harte Beanspruchungen.

Und weil genau das "Fliegen ohne Flugleiter" auch Luftrecht ist, stellt sich die berechtigte Frage, wozu es eines "Fluleis" bedarf, der nix zu sagen, nix anzuweisen, nix zu genehmigen oder zu verbieten hat, weil eben die gesamte Flugdurchführung im "eigenen Ermessen" und Verantwortung des Piloten abläuft.

Deshalb ist "Fliegen ohne Flugleiter" die einzig logische Konsequenz - alles Andere ist blödsinnig, unnötig, kostentreibend, bürokratisch und stammt aus der NS-Zeit, denn diesen "Flulei" auf einem kleinen Flugplatz, privaten Flugplatz, Verkehrslandeplatz, Sonderlandeplatz und öffentlichem Flugplatz der Allgemeinen Luftfahrt brauch ein Pilot seit Jahrzehnten so "dringend", wie den berühmten Kropf.  Start "eigenes Ermessen"                                                      
Der "Flulei" ist schlicht überflüssig, weil der Platz körperlich vorhanden ist und jeder Pilot - ähnlich wie ein Autofahrer - gelernt hat, was an Regeln für den geordneten und sicheren Verkehrsablauf gilt und zu beachten ist.

Und die Landegebühr kann man - wie schon vor Jahren in der Praxis auch in Deutschland bewiesen - per Kuvert mit einer Landemeldung/Startmeldung in den Briefkasten werfen. Auch dazu braucht es keinen "Inkasso-Flulei".  

Dass das alles prima funktioniert, beweisen nicht nur seit Jahrzehnten die USA und Kanada sowie viele andere Länder auf diesem Planeten. Das hat sogar Deutschland und die Deutschen Piloten über Jahre bewiesen ..... man glaubt es kaum, nicht?  

Und es hat funktioniert!
 

Noch unglaublicher, werden doch Privatpiloten von den Deutschen Behörden so gerne als "hilfsbedürftig, unmündig, potentielle Terroristen" und vermutlich insgesamt als "Trottel" angesehen (?) denen man unbedingt möglichst auf jeder Landewiese einen "Flulei" hinsetzen muss (?), der weder helfen darf noch kann, weil er schlicht nichts zu melden hat. Er darf sich nur den Hintern dort breit sitzen und zusehen - TOLL.  

Völlig logisch, nicht?


Braucht ja auch jeder Autofahrer auf jeder Straße einen eigenen "Schutzmann", denn ansonsten sind Autofahrer ja völlig unfähig, selbst zu agieren, zu entscheiden, zu verantworten und am Straßenverkehr teilzunehmen. Ohne "Schutzmann" geht da gar nix, nicht?  

Liebe Beamte und Behördenvertreter, was würden wir Piloten in Deutschland nur machen, wenn wir Euch und Eure TOLLEN Ideen und unnötigen Vorschriften nicht hätten?  

Vermutlich das gleiche, was die Amis und Bürger anderer Staaten im privaten Luftverkehr auf privaten Flugplätzen im Land machen: 

EIGENVERANTWORTLICH HANDELN.

Also "nach eigenem Ermessen" den gesamten Verkehrsablauf so gestalten, wie sie es gelernt haben.

Ich vermute, das ist für einen Beamten und Behördenvertreter völlig unverständlich und wirkt fast schon bedrohlich?

Ein Bürger, der "in eigener Verantwortung handelt und entscheidet"?! Unerhört, nicht?

Hat ein Beamter doch vermutlich gelernt, immer nur auf Anweisung zu handeln - also auszuführen ohne selbst nachdenken, überlegen, abwägen und entscheiden zu müssen?!

Da macht die "Anwesenheit im Amt" doch so richtig Spaß, nicht?

Für mich kein Wunder, dass da täglich Frust entsteht, den man dann glaubt, am obersten Souverän - dem Bürger - auslassen zu dürfen. Aber Vorsicht ist geboten, denn der Bürger kann sich auch als IGEL entpuppen und das kann "schmerzhaft" werden. 

"Eigenes Ermessen"- verantwortlich der PIC. Sonst niemand.

Sie möchten sich meinen PET anschließen? Gerne. Schreiben Sie das genau dem PET Ausschuß im Deutschen Bundestag unter der

PET 1-18-12-9601-000079 LANDEPLÄTZE "Fliegen ohne Flugleiter"

PET 1-17-06-96-053328 ZÜP/Luftsicherheitsgesetz vom 12.7.2013  

per mail an vorzimmer.pet1@bundestag.de. 

"NICHT KUSCHEN ist angesagt sondern legaler und öffentlicher WIDERSTAND" gegen eine zunehmende BEAMTENDEMOKRATIE und BEHÖRDENWILLKÜR" gegenüber Bürgern, von denen genau diese Strukturen auch noch bezahlt werden, damit sie sich dann gegen die Bürger wenden können.  

Sind wir eigentlich so blöd, dass wir denjenigen noch Steuern und Gebühren dafür geben, dass Sie uns als Piloten und in der Luftfahrt tätigen Menschen als Dank auch noch (fast) täglich Prügel in den Weg schmeißen?  

Aufwachen, liebe Mitbürger! Das Volk sind nicht Beamte, Behördenvertreter, Berufspolitiker, Abgeordnete und Minister in der Demokratie. Diese sind "unsere Angestellten" als Bürger und Steuerzahler, denn wir Bürger sind der oberste Souverän im Staat und in Europa.  

Heimo Kandler

Flugdurchführung "eigenes Ermessen".

"Flugleiter" - Absolut überflüssig wenn es um kleine Plätze der Allgemeinen Luftfahrt geht. Hier liegt die alleinige Verantwortung am Boden und in der Luft ausschließlich beim Piloten (PIC).

"Gengan's liaba auf a hoibe Bier und a g'scheide Brotzeit. Mia Piloten brauchan kane Flulei's oda Aufsea füa Luft, denn mia san erwaxn und g'scheid ausbuilt. Wia fliagn, startn, londn und roin geht, wisma aloa".

Heimo Kandler


Hersteller ALPLA Flugzeugbau Alwin Lehner OHG,
A-6971 Hard, Allmendstraße, Vorarlberg, Österreich

Limbach 
Typ  2000EO1
80 PS Start
65 PS Dauer
TBO: 1000 Offen: 620
Treibstoff:
Mogas/Avgas
Verstellprop

Spannw.:16,68m 
Höhe: 1,82m
Länge: 7,50 m
Flä:   20,70m² FB: 31,5kgm²
LB: 14,8g/kws Leer:  470 kg 
MTOW:685 kg 

Höchstgeschwindigkeit:   215 km/h
Reisegeschwindigkeit:     150 km/h 
Manövergeschwindigkeit: 156 km/h
Mindestgeschwindigkeit:    60 km/h 
Bestes Steigen bei 90 km/h 2,3m/s. 138m bzw. 255ft/min.
Gleitzahl bei 90 km/h: 1:27
kleinstes Sinken bei 75 km/h: 0,85m/sek. 51m bzw. 94ft/min.
Tankkapazität:   40 + 20 Ltr.
Reichweite  700 km
Verbrauch 12-14 Liter Autosuper/Stunde
Flugzeit mit Motorleistung bis 5 Stunden

2 Österreicher in der Luft.

"Geht doch"!

Gleitzahl 1:27 bei 90 km/h

Steigen:     2,3 m/s 

Ger. Sinken bei 75 km/h:
0,85 m/s

Die Kandlers Fliegen Samburo - Naürlich....

..... Z uverlässig, Ü berzeugend, P rofessionell 
"Aus Lust am Leben und Freude am Fliegen"


...... also

Zuverlässig, Überzeugend, Professionell,

"Aus Lust am Leben und Freude am Fliegen"

Und das seit jahrzehnten

Zuverlässig
Unfallfrei
Excellent
Professionell

Also mit einem Wort
einfach

"ZUEP"

Übrigends, Lachen ist unheimlich gesund!

Beim Lachen werden vom Kopf bis zum Bauch 300 Muskeln angespant, allein 17 im Gesicht! Mit dem Lachen kommt das Wohlbefinden. 

Richtiges Lachen stellt ähnlich hohe Anforderungen wie Leistungssport, das merkt man spätestens am Morgen nach einem lustigen Abend am Muskelkater in der Bauchregion.

Durch die schnellere Atmung erhöht sich der Gasaustausch um ein Dreifaches. Das Zwerchfell spannt sich, dadurch dehnen sich die Lungenflügel. Wenn wir dann lauthals loslachen, pressen wir den Atem stoßartig mit 100 Stundenkilometern aus der Lunge heraus. Beim Lachen nimmt die Lunge viel Luft auf.

Der Sauerstoff gelangt in die roten Blutkörperchen.
Das Herz schlägt schneller und pumpt das sauerstoffreiche Blut durch den Körper. Für kurze Zeit ist der Organismus sehr aktiv.

Der Stoffwechsel wird angeregt. Nach der "Aufregung" durch den Lachanfall entspannt sich der Körper wieder. Die Arterien weiten sich, der Blutdruck sinkt wieder, es folgt ein Entspannungszustand.

Kaum zu fassen, dass bei derart positiven Faktoren Menschen immer noch „grantln“ statt lachen!!! Sogar auf Airfields und Ämtern, Behörden und Ministerien ……..  und nicht nur in Bayern .... aber auch.

Bitte lachen, denn lachen macht sehr sympathisch.


Flugbild aus der
AVO 68v "Samburo"

LIPN
Was Sie da sehen, ist da nicht - (k)eine Tankstelle mit AVGAS.

Diese idiotischen Regelungen kennt man ja ... in "Bella Italia".

Nur für den Club, nicht für Dritte!!!

Sollten Sie planen, LIPN auch auf dem Luftweg wieder zu verlassen, empfielt sich, mit genügend AVGAS im Tank zu landen, denn
Italien ist das Land der geistreichen Regelungen.

Trient italienisch Trento, trentinisch Trènt, ladinisch Trënt) ist die Hauptstadt des Trentino
(Welschtirol)

LIPT verkauft auch AVGAS. 

Salurn und Salurner Klause

Hier ist der südlichste Punkt von Südtirol und Grenze zum italienischen Trentino.

Bozen (ladinisch Bulsan oder Balsan) ist die Landeshauptstadt Südtirols, des
südlichen Landesteils der Tiroler.

LIPB verkauft AVGAS.

Südtirol ist der südliche Teil des Landes Tirol und seit fast 100 Jahren von Italien okkupiert und besetzt.

Waltherplatz im Zentrum von Bozen


"DER WEG IST DAS ZIEL"

HB 23 Motor
& Druck-Prop sind im Mittelteil des Rumpfes. Das ergibt extrem gute Sicht, Flugspaß  und Sicherheit.

Die HB-23 war und ist mein Schwarm.

Landung eigenes Ermessen

Fragen? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Nachricht über das Impressum.



 
Top